KARATE-DO 60+

Fit und gesund bis ins hohe Alter! Karate ab 60+ ist das perfekte Training dafür.

Dass Karate 60+ körperlich fit hält und gleichzeitig optimales Gehirnjogging ist, belegt eine aktuelle Studie.

Das Karatetraining geht weit über den Aufbau der Muskulatur, die Schärfung der Sinne und einer Schulung des Gleichgewichtssinns hinaus. Das Lernen von Bewegungsabläufen, wie zum Beispiel im KATA-Training fordert das Gedächtnis und hält es fit.

Im Gegensatz zu einem reinen Bewegungs- oder Gedächtnistraining kann Karate sogar depressive Verstimmungen abmildern und ist deshalb enorm nützlich für die seelische Gesundheit.

Dank der hohen Konzentration beim Training wird der Kopf frei, ganz ähnlich, wie bei einer Meditation. Das Training wirkt also auch wie eine Meditation!

Möchtest Du fit und gesund werden und es bleiben und suchst Du eine ganzheitliche sinnvolle sportliche Tätigkeit? Dann lass Dich einmal auf ein bis drei Probestunden ein und probiere es aus!

Nicht nur für Einsteiger – auch Wiedereinsteiger sind gern gesehen!

Vielleicht hast Du ja vor Jahrzehnten einmal Karate trainiert und es hat Dir viel Freude bereitet. Dann kam der Beruf, die Familie, das Haus, der Umzug usw. immer wieder dazwischen.

Nun –  jetzt hast Du wieder etwas Zeit? Dann starte NEU – durch – nicht wie mit 16, sondern mit 60+

Lies im Interview mit Margret Stahldorf (65), Hans Teuber (70) und Günter Rien (73) über Ihre Karateerfahrungen im Budo Dojo Shujinko:

Nach oben